Freies Fahren.

Seit mehr als 1 Jahrzehnt arbeiten wir hier in unserer Tourregion als offizieller Tourguide & Reiseveranstalter. Wir fallen nicht -wie bei manchen selbsternannten Guides üblich- in eine Region ein, um für ein paar Tage Geld zu machen und meist verbrannte Erde zu hinterlassen. NEIN, wir leben 5-6 Monate vor Ort und sind hier für Jedermann Ansprechpartner in Sachen Enduro. Selbst bei einigen Endurowettbewerben waren wir hier maßgeblich an der Streckenführung beteiligt, da man bis heute unsere unglaubliche Ortskenntnis & Einstufung des Schwierigkeit-Grades schätzt.

Im Laufe der Jahre haben wir unzählige Höhen wie auch Tiefen erleben dürfen und gerade deshalb sind wir stolz darauf, dass wir selbst nach so langer Zeit unseren nicht unbestrittenen Offroad-Sport ausüben dürfen.

Über die Jahre sind wir nachweislich zu einem der wichtigen Tourismuspfeiler der Region gewachsen (fast 6 stellige Summe, belegt durch Quittungen, bleibt in der Region) und erhalten gerade durch diese Tatsache die nötige Rückendeckung der diversen Verwaltungsebenen.

Damit dies möglich ist, haben wir aber einige Auflagen bekommen: Bestimmte Gebiete / Areale zeitweise oder in machen Fällen auch ganz zu meiden! Diese Gebiete bzw. Zeiten können selbstverständlich dem nicht organisierten Endurofahrer gar nicht bekannt sein!

Und somit können wir auch dieses Jahr wieder legal Enduro-Touren anbieten.

Leider wird dieser Fakt immer wieder von „neuen“ unwissenden Enduristen gefährdet. Endurofahrer, die zu dem Klientel gehören,die gehört haben, dass man hier wohl „Frei fahren“ kann.

Einerseits belächeln wir diese „Suchenden“ aufgrund des ungeheuren finanziellen Risiko´s was Sie eingehen, andererseits bedroht dieses Klientel aktiv das Endurofahren in der Region!

Nach einigen Beiträgen von hochintelligenten Menschen in gewissen Internet Foren möchte wir hier noch einmal klarstellen, dass uns eine schriftliche Genehmigung der Comune zur Durchführung dieser Touren vorliegt! Um diesen Fakt zu bekräftigen versichern wir dies hiermit Eides stattlich!

Richtig ist auch, dass die Exekutive in den vergangen Monaten einige Exempel statuiert hat (2.500€ Strafe + Bike beschlagnahmt), in diesem Zusammenhang wurden wir als ausschlaggebende Firma genannt, die die Verfolgungen veranlassten.

Diese Äußerungen sind falsch!

Richtig ist, dass wir im Falle einer Anhörung als Zeuge auftreten und evtl. Beweismaterial (Fotos & Daten) zur Verfügung stellen. Desweiteren werden wir natürlich AKTIV, wenn uns unterstellt wird, dass wir zu einer bestimmten Zeit in bestimmten Gebieten gefahren wären, die wir 100% NICHT befahren dürfen!

Team Enduro Paradise